Zuletzt angemeldet haben sich:

MetallMesse-Mittelhessen:
Regionales Angebot trifft regionale Nachfrage!

Die Metall verarbeitende Industrie ist in Mittelhessen die Ton angebende Branche. Der Maschinen- und Anlagenbau, die Kunststoff-, Elektro- und Optikindustrie, Automobilzulieferer und -hersteller bieten knapp einem Viertel der Industriebeschäftigten einen Arbeitsplatz. Mit der 3. MetallMesse-Mittelhessen im Mai 2015 wird nun zum dritten Mal der mittel- und südhessischen Industrie die Möglichkeit eröffnet, sich in angemessenem Umfeld regional zu präsentieren.

Der Veranstaltungsort Rittal Arena Wetzlar bietet optimale Voraussetzungen für eine Industrie-Messe: Mit ca. 3.000 qm Ausstellungsfläche (netto) können sich etwa 160 bis maximal 200 Aussteller präsentieren. Die Räumlichkeiten ermöglichen Messestände in jeder Größe und Höhe; die Bodenbeschaffenheit, Bodenbelastbarkeit sowie die Versorgungsleistungen lassen auch große Maschinen und Anlagen als Ausstellungsobjekte zu. Die Rittal Arena ist direkt per PKW, Bahn und Bus gut erreichbar – ausreichend Parkplätze stehen zur Verfügung.

Als Aussteller stehen produzierende Unternehmen, Zulieferer sowie Dienstleister im Mittelpunkt, die ihren Kundenkreis festigen bzw. vergrößern möchten. Die Bandbreite der Aussteller umfasst die Metallverarbeitung, den Anlagenbau, sowie alle vor- und nachgelagerten Industriesparten entlang der industriellen Prozessketten – speziell auch die regional starke optische Industrie sowie die Elektrotechnik und verschiedene Sparten der Informationstechnologie.

Die Besucher möchten neue Kontakte knüpfen bzw. Lieferanten suchen, und sich über die Leistungsvielfalt und Leistungskraft der regionalen Industrie informieren. Für die Besucher steht speziell bei regional-orientierten Industriemessen ein wichtiger Aspekt im Vordergrund: Disponenten und Einkäufer bevorzugen oft das »Local Sourcing« statt des »Global Sourcing«. Denn die Nutzung von Beschaffungsquellen in der geografischen Nähe des Unternehmens birgt wertvolle ökonomische und ökologische Vorteile:

  • Qualität, Zuverlässigkeit, Liefertreue
  • Risikoreduktion von Transportausfällen bzw. Transportmängeln
  • Verkürzung der Liefer-/Transportwege
  • Anwendbarkeit gestraffter Logistik-Konzepte
  • Positives Image durch Bevorzugung lokaler Anbieter

Um diese Vorteile nutzen zu können, benötigen die Marktteilnehmer den Überblick über die regionalen Unternehmen, über die regionale Industrie. Und genau hier greift das Messekonzept der 3. MetallMesse-Mittelhessen: Die Veranstaltung bietet durch ihre konzeptionelle Ausrichtung den Ausstellern die Möglichkeit, in kürzester Zeit zu günstigen Kosten gezielt und konzentriert Lieferanten- bzw. Kundenkontakte zu knüpfen. Die Veranstaltung basiert auf dem Trend, Fachmessen in Regionen zu veranstalten, wo Aussteller und Besucher zuhause sind. Das gesamte Messekonzept entspricht inhaltlich und organisatorisch den Anforderungen, die von kleinen und mittelständischen Unternehmen (KMU) an eine kostengünstige und erfolgsorientierte, branchen-spezifische Industriemesse gestellt werden.